Die richtige Filmlänge für Ihr Erklärvideo

Wie lang sollte ein Erklärfilm sein?

Nur Zuschauer, die sich einen Erklärfilm bis zum Ende ansehen, können von Ihnen zu einer Handlung aufgefordert werden! Es gilt also, genau das zu erreichen: ein informatives, spannendes und unterhaltsames Erklärvideo zu produzieren, das genau die richtige Länge hat. Aber, was ist „die richtige Länge“? Diese Frage wird häufig zu Beginn eines Projekts diskutiert. Liegt in der Kürze tatsächlich die Würze?

Response

Nur Zuschauer, die das Ende des Videos erreichen, können zur Handlung aufgefordert werden!

Maximal 2 Minuten

Während ein 30 Sekunden-Video im Schnitt zu 85% bis zum Ende angesehen wird, sind es bei einem zweiminütigen Video nur noch 50%

In der Kürze liegt die Würze?

Je kürzer, desto effektiver – dieses Credo für Filme ist in der Werbung allgemein gültig und kann durch einen Test des englischen Video-Software-Unternehmens WISTIA sehr gut belegt und erklärt werden. Im Rahmen der Studie führte WISTIA (Optimal Video length & Does length matter for Video) seinen Teilnehmern ein und den selben Film mit ein und dem selben Inhalt, aber in unterschiedlicher Länge vor. Während die einen Teilnehmer 30 Sekunden vor sich hatten, wussten die anderen über die bevorstehenden 90 Sekunden Bescheid.

Heraus kam ein erstaunliches Ergebnis: Alleine das Vorhandensein des Zeitbalkens reichte aus, um Zuschauer zu langweiligen und frühzeitig aussteigen zu lassen. Obwohl beide Test-Videos nicht übermäßig lang und die ersten 30 Sekunden absolut identisch waren, war der 30-Sekünder klarer Gewinner. Die Zuschauer des 90-Sekünder stiegen nach kurzer Zeit aus und sahen sich das Video nicht bis zum Ende an.

Allein das Wissen, dass ein Video länger als 30 Sekunden dauert, kann den Zuschauer also zu einem frühzeitigen Ausstieg bewegen!

Das sagen die Erklärfilmgurus

Je kürzer ein Film, desto eher wird er bis zum Ende angesehen!

Das tollste, teuer produzierte Video nutzt nichts, wenn es nicht oder nicht bis zum Ende angeschaut wird.

Die Filmlänge spielt dabei eine entscheidende Rolle. Um einem Zuschauer seine kostbare Zeit für quasi epische Filme abzuverlangen, muss sein Interesse an Produkt, Thema oder Dienstleistung enorm hoch sein.

Die Königsdisziplin der Erklärvideoproduktion liegt deshalb darin, die Relation von Inhalt und Kürze perfekt ins Gleichgewicht zu bringen. Und: Die Filmlänge muss zu Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung passen. Ob dies 30, 60 oder 90 Sekunden sind, lässt sich nicht pauschal beantworten. Manchmal darf es ruhig auch ein bisschen mehr sein! Solange Story und Visualisierung Ihre Kunden begeistern, wird der Film auch angeschaut.

Dank unserer langjährigen Expertise, gerade auch was die Länge von Erklärfilmen betrifft, sind Sie bei uns gut beraten und von Anfang an auf dem für Ihr Unternemen richtigen Weg. Gerne beraten wir auch Sie – lassen Sie uns gleich ins Gespräch kommen.

Content

Natürlich ist das wichtigste an einem gelungenen Video, dass es alle wichtigen Informationen beinhaltet und die Storyline einen sinnvollen Abschluss findet.

Call to Action

Die Verkaufsoptimierung eines Erklärvideos lebt hauptsächlich vom Call-to-Action. Dieser befindet sich im Normalfall am Schluss des Videos. Folglich ist für den Erfolg Ihres Erklärvideos essentiell, dass der Zuschauer das Ende des Videos erreicht!

Faustregel

Ein erfolgreiches Erklärvideo sollte höchstens eine Länge von 120 Sekunden haben; je kürzer, desto besser!

Wir beraten Sie zur richtigen Filmlänge

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Haben Sie Fragen? Gerne beraten wir Sie persönlich und besprechen Ihr Anliegen gemeinsam.

Tobias Mahlknecht • Geschäftsführer und leidenschaftlicher Berater

tm@explanideo.de  • +49 (0) 8121 76 05 149

Das könnte Sie auch interessieren

Michael Grindmayer Gründer und Geschäftsführer
Ich freue mich auf Ihre Anfrage.
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden (Widerruf jederzeit möglich).